Site logo
Site logo
myExtraContent1
myExtraContent5

Site logo
Schmuckurne und Aschekapsel
Das Patent

Wir haben eine Holzurne entwickelt, die Schmuckurne und Aschekapsel in einem ist. Diese Urne ist im Krematorium direkt an der Aschenmühle befüllbar.

Die GUTENBERGER-URNE wird mit einem speziellen inneren Verschluss aus Massivholz so verschlossen, dass ein Öffnen durch Unbefugte nicht möglich ist. Die Urne ist somit gemäß DIN 3198 behördlich verschlossen.

Der innere Holzverschlussdeckel ist 100 mm rund ausgefräst. Damit können Krematorien, die nicht mit Aufkleber sondern ausschließlich mit Weißblechdeckeln arbeiten, denselben mit der Normzange in die Ausfräsung einbringen.

Ideal wäre natürlich, auf den Weißblechdeckel vollständig zu verzichten und nur ein Klebe-Etikett anzubringen. Den gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf die Identifikation der Asche ist durch den in der Urne befindlichen Schamottstein genüge getan. Somit könnte der Bestatter oder Friedhofsangestellte kurz vor der Beisetzung auf dem Friedhof den Deckel gegen ein eigenes Papier-Etikett austauschen und die Urne wäre zu 100% biologisch.

Das Holz ist vollkommen biologisch abbaubar nach DIN-EN 350-2. Wir verwenden nur heimische Hölzer, die auch in unseren Wäldern wachsen. Somit ist die Urne ökologisch im Einklang mit der Natur. Die GUTENBERGER-URNE ist standardmäßig in heimischer Buche massiv erhältlich, ohne Lackierung, sondern roh und fein geschliffen. Andere heimische Hölzer und eingefräste Motive sind auf Anfrage ebenfalls möglich.

GUTENBERGER-URNEN  sind mit der Eintragung  des Gebrauchsmusters unter der Nummer 20 2009 011 794.4 beim Deutschen Patent- und Markenamt  geschützt.
myExtraContent7
myExtraContent8